MISS NADIRA SAMENGOLD

Auf Twitter teilen

SMS Benachrichtigung

Ich möchte kostenlos einmalig per SMS benachrichtigt werden, sobald MISS NADIRA SAMENGOLD wieder erreichbar ist. Meine Handynummer:

Sicherheitscode:

Meine Statistiken

Telefontage in Folge:0
Anzahl Anrufer:18

Mein Steckbrief

Land:Deutschland
PLZ:1xxxx
Region:Berlin
Größe:140cm
Gewicht:45kg
Haarfarbe:Dunkelbraun
Haarlänge:Sehr lang
Augenfarbe:Braun
Schuhgröße:37
Kleidergröße:38

Über mich

Ich bin Miss Nadira Samengold.

Dominanz ist meine Leidenschaft. Ich liebe es, dich zu verführen und mit dir, meinem Sklaven zu plaudern.

Ich bin behindert, werde beatmet, liebe aber BDSM, sexy Fetischkleidung und heiße Telefongespräche.
Meine Neigung lebe ich schon länger privat aus, aber es reicht mir nicht. Ich will mehr.

Am Telefon her auf der Line bin ich noch neu - so wie alle zu sein, liegt mir nicht. Ich weiß, was ich will und ich nehme es mir. Sag mir, worauf du stehst und wir werden ein schönes erotisches Gespräch haben. Aber es gibt auch vieles, was mir neu ist, was ich gerne mit dir zusammen entdecke. Wenn du eine Dienstleisterin suchst, die sich nur um deinen Fetisch kümmert und alles schon perfekt kann, zieh weiter. Ich habe Lust auf Abenteuer, auf Neues und heiße erotische Erfahrungen, so wie es mir gefällt.

Ich will von dir verehrt werden. Ich bin deine Herrin, du mein Knecht, und ich werde dich zum leisen Rhytmus meines Beatmungsgerätes mit meiner dunklen Stimme faszinieren und jeden Tropfen aus dir heraus melken.

Ich mache mir nichts aus irgendwelchen Schubladen oder Fachbegriffen, ich stehe auf deine Unterwerfung und meine Dominanz.

Glaube ja nicht, nur weil ich beatmet werde, kann ich dich nicht kontrollieren!

Ich mag schüchterne und auch forsche Männer, Anfänger, die sich noch nicht so trauen, aber auch alte Hasen, mit denen ich zusammen gerne neue Vorlieben entdecke. Ich liebe es, die Zügel in die Hand zu nehmen und dir genau zu sagen, was du zu tun hast.

Ich bin versaut. Kaviar und Natursekt finde ich toll. Es macht mir Spaß, an die Grenzen zu gehen und mit diesen Tabus zu spielen. Träumst du davon, von meinen Pralinen zu naschen? Erzähle es mir.

Ich lasse dich auch am ausgestreckten Arm verhungern. Du darfst mir demütig lauschen, dir vorstellen, wie ich über dir throne und dich auslache.

Aber ich liebe auch eine Plauderei über deine Fetische, deine Vorlieben! Beichte mir alles.

Es fasziniert mich, eine Geldherrin zu sein. Aber ich will ehrlich sein, der Fetisch ist mir recht neu und ich habe nicht viel Erfahrung. Mir vorzustellen, wie du dich für mich krumm machst, dir jeden Luxus von den Lippen ab sparst um mich mit Geschenken zu überhäufen, das erregt mich. Wenn du mir erzählst, wir karg dein Alltag ist, während ich von den Früchten deiner Arbeit nasche, das versüßt mir den Tag.

Du brauchst auch nicht um den heißen Brei herum zu reden. Ich bin behindert und fühle mich gut damit. Es macht mich geil zu spüren, dass dich genau das heiß macht.

Ich freue mich auf deinen Anruf, Sklave, verzaubere meinen Tag mit deiner Devotion!

Bis gleich!"